Seminar
EDR/CDR Fortgeschrittenen Kurs
Vertiefung von Grundlagen zu Event Data Recordern und deren Anwendung in der Unfallrekonstruktion
Termin
16.03.2023, 08:30 - 16:30 Uhr
17.03.2023, 08:30 - 16:30 Uhr
Ort
awg Seminarzentrum
August-Horch-Straße 5
56736 Kottenheim
Referent/en
Dr.-Ing. Oliver Brockmann, Brockmann Ingenieure, M.Eng. Andreas Diehl, Brockmann Ingenieure, Dr. Dipl.-Ing. Michael Weyde, Priester & Weyde, Büro Unfallrekonstruktion Berlin
Preis
650,00 € zzgl. MwSt.
Thema
Mit Hilfe des CDR-Tools der Firma Bosch ist es möglich, über eine validierte und von den Fahrzeugherstellern offiziell unterstützte Schnittstelle auf Crashdaten aus Event Data Recordern (EDR) in vielen Fahrzeugen zuzugreifen.
Hierbei sind insbesondere auch Daten zum vorkollisionären Bewegungsverhalten eines Fahrzeugs, sowie zu den Handlungen des Fahrers (u.a. Lenk-, Bremseingriffe) verfügbar. Aufgrund der zunehmend schlechten vorkollisionären Spurenlage ist die Verwertung solcher Daten im Rahmen einer vollständigen Beweissicherung durch den Unfallrekonstrukteur unverzichtbar.
In den USA ist der Einsatz des Bosch CDR-Tools schon seit vielen Jahren Stand der Technik in der Unfallrekonstruktion. Seit 2013 ist das Bosch CDR Tool auch in Europa verfügbar und die awg führt als offizieller Ausbildungspartner von Bosch Aus- und Weiterbildungen durch.

Diese Veranstaltung führt zunächst in die Themenwelt der Event Data Recorder und des CDR-Tools ein und zeigt, wie Daten aus Fahrzeugen ausgelesen werden können. Zusätzlich wird auch auf die Auswertung von EDR-Daten eingegangen und erläutert, wie Unfallrekonstrukteure die Daten in der täglichen Praxis verwenden können. Hierbei wird u.a. auf den Import und die Verwendung von DER-Daten in Simulationsprogrammen wie PC-Crash eingegangen.
Beschreibung
Das 2-Tages Seminar führt in die Themenwelt der Event Data Recorder (EDR) ein und vertieft die Grundlagen, wie Daten aus Fahrzeugen ausgelesen werden können. Die vielfältigen Möglichkeiten des Datenzugriffs werden demonstriert. Das Seminar enthält umfangreiche praktische Übungen.
Im zweiten Teil des Seminars werden die Auswertung von EDR-Datenberichten erläutert und die Anwendungsmöglichkeiten von EDR-Daten in der Unfallrekonstruktion gezeigt. Hierbei wird u.a. auf den Import und die Verwendung von DER-Daten in Simulationsprogrammen wie PC-Crash eingegangen.
Zielgruppe
Sachverständige für Unfallrekonstruktion
Sachverständige im Bereich Plausibilitätsgutachten und Betrugsaufklärung
Anerkennung
BVSK, IfS, ZAK, jeweils 2 Tage
TÜV-Süd: S+W, FPI, SV-TD, jeweils 2 Tage
anmelden